Wassertechnik – Das Zusammenspiel von Feuer und Wasser

Ihr Kamin kann bei entsprechender Ausrüstung neben behaglicher Strahlungswärme gleichzeitig Warmwasser für den zentralen Heizkreislauf liefern. Damit bringen die sogenannten wasserführenden Kamine einen energetischen Mehrwert für Sie als Hausbesitzer.

Darüber hinaus lässt sich die Hauptheizung im Frühjahr und im Herbst sogar ganz abschalten – denn warmes Wasser steht ja trotzdem zur Verfügung! Wenn gewünscht, kann auch der gesamte Wärmebedarf über die Kaminanlage gedeckt werden, zum Beispiel bei Ausfall der Zentralheizung.

Auch bei Nutzung der Wassertechnik sollte Ihre Feuerstätte dem Wärmebedarf des Aufstellraumes angepasst sein. Zusätzlich können Sie wählen, wie viel Wärme für den Raum und wie viel für die Wassererwärmung genutzt wird.

Vorteile der Wassertechnik:

  • effiziente Lösung zur Wassererwärmung
  • wenige Abbrände pro Tag reichen aus
  • Kamin deckt Wärmebedarf in Notzeiten
  • angepasst an Wärmebedarf
  • Variationen bei der Aufteilung von Wasser- und Wärmeanteil

Download: